Unser eSport-Fazit zu Mecklenburg-Vorpommern.

eSport-Fussball in MV

Wir lesen ja auch immer, dass sich der eSport überall rasant entwickelt. Aber ist das wirklich so? Wir nehmen uns Bundesland für Bundesland vor und schauen einmal genauer hin. Wir waren vor 1,5 Jahren das erste Mal virtuell in MV. Da gab es 2 Vereine und sonst war nicht viel zu sehen. Jetzt, 1,5 Jahre später sieht das schon ganz anders aus.

In Mecklenburg-Vorpommern kommt das virtuelle Leder richtig ins Rollen. Wenn ein Verein wie Hansa Rostock das Thema eSport vorantreibt hat das natürlich gerade in MV auch eine hohe Strahlkraft. Mit Hansa eFootball ist auf jeden Fall ein ernstzunehmendes Team entstanden. Im Januar gewann Henning Wilmbusse (Hansa Rostock) den „Zockercup MV“ und holte damit den Landespokal nach Rostock. Im DfB ePokal gewann Hansa eFootball in der Vorrunde 3:0 gegen FHM-Esports und am 7.5.21 geht es für sie weiter in der Hauptrunde gegen den SV Darmstadt 98. Dazu sind sie jetzt auch schon im Pro Club-Modus aktiv.

In Rostock selbst gab es nun auch schon die erste eSport-Stadtmeisterschaft in Fifa. Unterstützer der Aktion waren die Stadt Rostock, die Wiro, die Stadtwerke Rostock, die OstseeSparkasse Rostock, der Stadtsportbund Rostock e.V. und der Stadt Schülerrat Rostock. Dabei gab es Spenden für die Vereine der Sieger*innen, sofern diese bei einem Verein aktiv waren. Teilnehmen konnte man aber auch ohne Vereinszugehörigkeit, erhielt dann jedoch keine Geldpreise. Wer noch einmal Infos dazu nachlesen will findet hier die dazugehörige Website: https://rostock.esport-event.de/ Wir sind uns sicher, dass das Format noch einmal wiederholt wird.

Wir bleiben mal noch einen Moment in Rostock, denn dort gründet sich gerade ein sehr ambitionierter Verein, der Rostock eSports e.V.. Zum Verein gehören aktuell 11 Fifa-Spieler und weitere Spieler*innen für andere Genres. Die dazugehörige Website ist in Arbeit und wird sicher in absehbarer Zeit für euch erreichbar sein. Wenn Ihr aus Rostock und Umgebung kommt, dann schaut dort auch gerne einmal vorbei.

Im Pro Club-Bereich sind folgende Teams aus MV vertreten: Greifswalder FC eSports, Güstrow Bulls – Fifa Pro Club Team und FC Mecklenburg Schwerin eSports.

Letzterer gab uns den Einblick, dass der Kreisverband Nordwestmecklenburg-Schwerin auch schon einige Turniere druchgeführt hat. Ja, es gibt sogar eine eigene Website, die Ihr hier findet: https://kfvsn-nwmesport.de/
Interessant ist dabei die eigens erstellte Ligenstruktur, gesponsert vom Autohaus Carlsson, inklusive Auf- und Abstiege und das Umfragetool, aus dem aktuell hervorgeht, dass 96% der Teilnehmer*innen möchten, dass es auch in Zukunft weitere Turniere gibt. Das ist doch mal eindeutig.

FC Mecklenburg Schwerin eSports arbeitet kontinuierlich im Pro Club-Bereich und will durch Beständigkeit zeigen, dass Sie keine Eintagsfliegen sind. Durch unser Pro Club-Vereinsregister sehen wir selbst immer wieder, wie schnell sich Pro Clubs-Teams auflösen und neu gründen. Das dort aktuell 18 aktive Spieler involviert sind zeigt aber auch, dass sich der Verein gut aufgestellt hat und das der Modus an sich immer attraktiver wird und dieser Schritt absolut richtig war. Aktuell spielten sie in der VDL, die nun zur EFA Germany wird.

Zum Schluß noch ein Tipp: An der Hochschule Wismar kann man eine Weiterbildung zum eSport-Manager absolvieren und sich damit auch beruflich für eine Stelle im eSport empfehlen.

Folgende Teams findet Ihr jetzt in unserem eFootball-Vereinsregister:
Hansa eFootball
Greifswalder FC eSports
Güstrow Bulls – Fifa Pro Club Team
Rostock Esports e.V.
FC Mecklenburg Schwerin eSports

Zudem waren folgende Teams beim Zockercup aktiv und stehen dem Thema eSport aufgeschlossen gegenüber:

Blau-Weiß Baabe
Eintracht Ahlbeck
ETSV Güstrow
FC Insel Usedom
FSV Kühlungsborn/Warnow
Hafen Rostock
Laager SV
MSV Groß Plasten
Penzliner SV
Rostock United
Rot-Weiß Wolgast
SV Barth/Vorpommern-Rügen
SV Gingst
SV Rogeez
Torgelower FC Greif
TSG Neustrelitz
TSV 1860 Stralsund
TSV 1862 Sagard
VfL Bergen

Sprachauswahl